Zwischenbewertung Bürgervertrag Neugraben-Fischbek

im Juni 2016 wurde der erste Bürgervertrag Hamburgs unterzeichnet. Dieser galt

unserem Stadtteil Neugraben-Fischbek und legte die Kapazitäten von Flüchtlingsunterkünften

und infrastrukturelle Maßnahmen fest. Gemeinsam mit dem Dachverband

„Initiativen für erfolgreiche Integration“ (IF) wurde nun ein Controllingmodell für die

abgeschlossenen Bürgerverträge erstellt. Dabei werden alle Punkte aus der Verständigung

der Volksinitiative „Hamburg für gute Integration“ sowie die jeweils regional

geltenden Bürgerverträge nach einheitlichen Kriterien bewertet. Die Kriterien werden

klar mittels Ampeln dargestellt, wobei auf Grün gesetzte Punkte als erledigt betrachtet

werden, rote dagegen noch hohen Handlungsbedarf aufzeigen.

Die jeweiligen Vereinbarungen und Bewertungen sind transparent auf der Webseite

der Volksinitiative www.gute-integration.de/bürgerverträge abrufbar und werden fortlaufend

angepasst. Für Neugraben-Fischbek steht aktuell die Ampel bei der etwa der

Hälfte aller Vereinbarungen auf Grün (erledigte Punkte), dazu gehören u.a. die Kapazitätsvereinbarungen

für die Unterkünfte Am Aschenland. Weitere 29% der Vereinbarungen

können nicht abschließend bewertet werden, da die für deren Umsetzung

vereinbarten Fristen noch nicht anstehen. Bei gut 19% aller Vereinbarungen

sieht die Initiative noch Handlungsbedarf. 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 6