Reduzierung der Folgeunterkunft

Die Bürgerinitiative Neugraben-Fischbek, NEIN! zur Politik, JA zur Hilfe!, begrüßt grundsätzlich die Neuplanung der Unterkunft “Am Aschenland II“ als wichtigen und richtigen Schritt zu einer fairen Chancen- und Lastenverteilung innerhalb Hamburgs. Die Bürgerinitiative sieht jedoch ihre Forderungen von maximal 1.500 Plätzen in Folgeunterkünften für den gesamten Stadtteil als noch nicht erfüllt an und wird die aktuellen Entwicklungen mit Ihren Mitgliedern diskutieren. Mehr dazu hier

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Anwohner51 (Sonntag, 20 März 2016 08:34)

    Ich beglückwünsche Euch dazu, eine Initiative überhaupt auf die Beine gestellt zu haben. Ich lebe in Barmbek und wie ein Senator so schön sagte: "Dort ist weder das Geld noch die Intelligenz vorhanden, um sich juristisch zu Wehr zu setzen". Entsprechend sieht es hier aus.

    Ich habe ein paar Hundert Zuwanderer direkt (ca. 5 Meter) vor meiner Haustür. Weil ich nicht schweigen kann, veröffentliche ich meine Meinung und dokumentiere den Verfall unserer Lebensqualität im Netz.

    Werfen Sie einen Blick darauf, hier sehen Sie, wie diese Bereicherung aussieht.

    https://hufnerstrasse.wordpress.com/2016/03/09/integration-in-der-hufnerstrasse/

    Besten Gruß aus der Hufnerstraße vom Anwohner 51.